ABA Fachverband
Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.

Der Verband für
handlungsorientierte Pädagogik 

 
 
 
 
     
       

Fridtjof-Nansen-Schule, Hannover (September 2005)

Als „etwas andere“ Schule finden Sie hier die Fridtjof-Nansen-Schule (FNS) aus in Hannover-Vahrenheide. Mit dem Thema „Bewegte Schule – Schule als lernendes System im Stadtteil“ hat sie sich auf den Weg gemacht, Schule konkret auf die Bedürfnisse der Gegenwart und der Zukunft zu beziehen.


Die FNS baut auf die bereits gesammelten Erfahrungen

  • als Pilotschule im internationalen WHO-Projekt „Netzwerk gesundheitsfördernder Schulen“
  • als eine volle Halbtagsschule mit integriertem Hort
  • als Modellschule am Schulprojekt „Opus“ (offenes Partizipationsnetz und Schulgesundheit)
  • als Mitglied im Netzwerk Innovativer Schulen der Bertelsmann Stiftung

 

Fridtjof-Nansen-Schule
Leipziger Straße 38
30179 Hannover
0511/168-40499

Zum Besuch der Internetseiten der Fridtjof-Nansen-Schule auf das vorstehende Logo klicken!

Die Zeit interviewte den Schulleiter Hermann Städtler für ihre Ausgabe 8/2002. Mit einem Klick auf den Schriftzug der ZEIT können Sie sich das Interview herunterladen.

Auf der Abbildung am Anfang dieser Seite ist das so genannte "Stangengestrüpp" zu sehen, dass an der Fridtjof-Nansen-Schule entwickelt wurde und sich dort seit etlichen Jahren in Aktion befindet. Es ist bis fünf Meter hoch. Bisweilen tummeln sich fünfzig Kinder auf diesem Klettergerät. Unfälle gab es keine. Kinder trauen sich eben in der Regel nur soviel zu, wie sie können. Ein gutes Beispiel für Risiko als Spielwert! Das hat auch den niedersächsischen Gemeindeunfallversicherungsverband veranlasst, dieses Gerät offiziell zu genehmigen. Das Stangengestrüpp wird inzwischen von der Firma Richter Spielgeräte vertrieben.

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 23. April 2009

ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.| Clarenberg 24 | D-44263 Dortmund | e-mail: ABA@ABA-Fachverband.org