ABA Fachverband
Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.

Der Verband für
handlungsorientierte Pädagogik 

 
 
 
 
     
       

Hilfe und Unterstützung

Kinder- und Jugendtelefon

Bundesweit gilt für das Kinder- und Jugendtelefon, an das man sich anonym wenden kann, die kostenlose Telefonnummer 0800/1110333. Am "anderen Ende der Leitung" stehen ausgebildete BeraterInnen zur Verfügung. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinder- und Jugendtelefone informiert auf ihren Internetseiten umfassend über die Telefonarbeit.

Deutscher Kinderschutzbund

Hier gibt es Informationen über die Arbeit des Deutschen Kinderschutzbundes. Über die Seiten des Bundesverbandes kann man sich auch weiter zu den einzelnen Landesverbänden "klicken". Es gibt mittlerweile auch eine Reihe von Ortsverbänden, die man im Netz finden kann.

Kinderschutz-Zentren

In Deutschland gibt es insgesamt 24 Kinderschutz-Zentren. Kinder können sich an sie wenden, wenn sie beispielsweise Probleme in der Schule oder mit ihrer Familie haben. Sie bieten auch Unterstützung für Kinder, die von Zuhause weggelaufen sind. Fachleute (Psychologen, Pädagogen oder Sozialarbeiter) stehen zur Verfügung. Wie beim Kinder- und Jugendtelefon bleiben alle Gespräche vertraulich.

Netzwerk für örtliche und regionale Familienpolitik
Netzwerk für örtliche und regionale Familienpolitik - Kontakt-, Informations- und Beratungsservice im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den beteiligten Ländern
Organisiert wird das Netzwerk vom Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung an der Universität Hannover und das ist hier zu finden.

Familienhandbuch

Dieses Internet-Familienhandbuch ist herausgegeben worden im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (www.bmfsfj.de) von Prof. Dr. Dr. Dr. Wassilios E. Fthenakis und Dr. Martin R. Textor. Enthalten sind Informationen zu allen Fragen rund um Erziehung und Familienleben.

Online-Handbuch "Lokale Bündnisse für Familie"

Auf Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist ein Online Handbuch "Lokale Bündnisse für Familie" entstanden.

Vom Paar zur Familie
Internet-Seiten der Deutschen Familienstiftung zur Vorbereitung auf die Familie
Familien-Zeitung

Online-Magazin für Bildung und Gesundheit
Online-Publikation des Mühlbauer-Verlages, München

Deutsches Kinderhilfswerk

Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) fördert die Vernetzung der verschiedenen Projekte, die sich für Kinder einsetzen. Des weiteren organisiert das DKHW die Zentralveranstaltung des jährlich am 20. September stattfindenden Weltkindertages in Berlin. Die Medienkompetenz junger Menschen zu unterstützen, ist ebenfalls ein Anliegen. Die vom DKHW herausgegebene Kinderzeitung "Rabatz" kann unter www.kindersache.de geladen werden.

Netzwerk kranke und behinderte Kinder

Das Kindernetzwerk für kranke und behinderte Kinder und Jugendliche in der Gesellschaft vermittelt mit seiner Online-Datenbank umfassende Hilfe bei 2000 Erkrankungen und Behinderungen. Die Datenbank enthält über 90.000 Adressen, zum Beispiel von Eltern, Selbsthilfegruppen, Kliniken, Bundesverbänden oder Internet-Adressen.

Pro Familia

Seit ihrer Gründung (1952) leistet die Pro Familia hilfreiche Unterstützung bei der Familienplanung und der sexuellen Aufklärung. Sie unterhält in Deutschland über 160 Beratungsstellen. Auch junge Menschen können sich an diese wenden, wenn sie außerhalb des Elternhauses über Sex oder über Probleme mit ihrer Körperlichkeit sprechen wollen. Die Pro Familia gibt auch Hilfe bei ungewollten Schwangerschaften und bei sexueller Gewalt. Die nächstgelegene Beratungsstelle kann auch über die Telefonnummer 069/639002 erfragt werden. "Kein Blatt vor den Mund" nimmt die Pro Familia bei ihren Seiten zum Thema "Sexualität" (www.sextra.de), mit denen sie sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene wendet. Dort gibt es auch die Möglichkeit einer Email-Beratung.

Internet-Notruf Deutschland e.V.

1997 wurde mit dem Aufbau des Internet-Notrufs begonnen. Inzwischen gibt es dieses Angebot für alle spezifischen Probleme (Schüler, Eltern, Lehrer, Frauen, Männer, Schuldner, Behinderte, Senioren, Studenten und bei Missbrauch) neben Deutschland auch in Österreich und der Schweiz. Man erfährt hier anonyme Hilfe. Die Themenbereiche gehen zum Beispiel über Magersucht, sexuelle Belästigung, Stress mit Schulzeugnissen bis hin zum Mobbing durch Mitschüler und andere. Man findet auf den Internetseiten Rubriken und hat dann die Möglichkeit, sein Problem per Email zu beschreiben. Nach längstens 48 Stunden bekommt man eine von Fachleuten autorisierte Antwort.

Hilfe bei sexuellem Missbrauch

Mädchen und Jungen, die sexuell missbraucht oder belästigt werden, können sich anonym an Zartbitter e.V. wenden. Auf den Seiten von Zartbitter gibt es Hinweise für Kinder, aber auch speziell für Mädchen und Jungen. Daneben können sich auch Mütter und Väter sowie MitarbeiterInnen in der Kinder- und Jugendarbeit informieren. Es gibt darüber hinaus auch eine Reihe von Medienhinweisen (Bücher, Spiele, Musik) und andere hilfreiche Möglichkeiten. Betroffene können über Zartbitter auch Therapien vermittelt bekommen. Eine weitere hilfreiche Organisation ist Dunkelziffer e.V.

K.R.Ä.T.Z.Ä.

Die Kinderrechtsgruppe K.R.Ä.T.Z.Ä (KinderRÄchTsZÄnker) setzt sich seit Jahren nachhaltig für die Gleichberechtigung von Kindern und Erwachsenen ein. Ihre Hauptthemen sind Wahlrecht, Schule und Familie, aber auch Altersdiskriminierung, Kinderarbeit, Jugendschutz und anderes mehr.

Kinder und Politik

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat eine Kinder-Internetseite zum Thema "Politik" geschaltet. "HanisauLand" heißt sie. die bpb verspricht, dass sie Kindern Lust auf Politik mache.
Mitmischen: Das Jugendforum des Deutschen Bundestages im Internet
Das Jugendforum des Deutschen Bundestages im Internet hat zum Ziel, Jugendliche für Politik zu begeistern. Geboten werden Chats mit Abgeordneten, Diskusssionsforen, Abstimmungen, Neuigkeiten und Hintergrundberichte zu aktuellen politischen Themen.

Kinderrechte/Rechtsberatung

Neben der Stärkung von Kinderrechten kümmert sich der Verein "Kinder haben Rechte e.V." auch um junge Menschen in Krisensituationen. Nach Rechtsberatung - auch vor dem Hintergrund der UN-Kinderrechtskonvention - kann man schauen unter der Internetseite www.die-rechtsanwaelte.com.


Obdachlose: Berber-Online - Den Armen ihre Würde wiedergeben (Angebot von Richard Brox)

Selbsthilfe-Netzwerk 

Ein Angebot rund um die Selbsthilfe. Der Landesverband des PARITÄTISCHEN in Wuppertal präsentiert auf diesen Seiten Selbsthilfekontaktstellen, Fachverbände der Selbsthilfe, Selbsthilfegruppen vor Ort, zentrale Infos nach Themenschwerpunkten rund um die Selbsthilfe und vieles andere mehr.

Service-Telefon des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wann bekommen Eltern Erziehungsgeld? Wer hilft bei Schulden? Wie findet man einen geeigneten Platz in einem Seniorenheim? Wo gibt es Informationen zum Freiwilligen Sozialen Jahr? Wie lange dauert der Zivildienst? Fragen wie diese werden am Service-Telefon des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beantwortet. Das Service-Telefon steht von Montag bis Donnerstag, 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr unter der Nummer 01801 90 70 50 bereit. Das Ministerium findet man auch hier.

Sozialpolitik für Jugendliche
Die Internetseiten http://www.sozialpolitik.com richten sich speziell an junge Menschen und befassen sich anschaulich und gut verständlich mit dem Thema Sozialpolitik.

Web-Suchmaschine für Erzieherinnen & Erzieher
Fachportal mit weit über 1000 kommentierten Links

Bundesweites Elterntelefon

Das Elterntelefon, an das sich überforderte Eltern wenden können, ist anonym, kostenlos und kompetent. Am Telefon sitzen erfahrene BeraterInnen. Erreichbar ist das Elterntelefon montags und mittwochs von 9.00 bis 11.00 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 17.00 bis 19.00 Uhr unter 0800/111 05 50.

Elternbriefe 

Warum weint das Baby? Wie schläft es durch? Was tun, wenn Kinder streiten? - Diese und noch mehr Fragen beantworten 46 Elternbriefe, die der Arbeitskreis Neue Erziehung seit 1974 herausgibt und ständig aktualisiert. Die bewährten Ratgeber kommen ohne erhobenen Zeigefinger aus und geben wertvolle Tipps. Außerdem kommen sie ins Haus, wenn der Rat gebraucht wird - sie werden parallel zu den Entwicklungsphasen des Kindes zugestellt. In manchen Städten und Gemeinden versendet das Jugendamt die Elternbriefe (bei Bedarf auch auf türkisch) kostenlos an junge Eltern. Fragen Sie dort nach oder wenden Sie sich an den Arbeitskreis Neue Erziehung e.V., Boppstraße 10, 10967 Berlin, 030/25 90 06 35, elternbriefbestellung@ane.de.

Schuldnerberatung

Hilfe bei Überschuldung, Schadensbegrenzung und erfolgreiche Entschuldung

Unfälle

Datenbank über die Vermeidung von Kinderunfällen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)

Wohnungsnotfallhilfe Nordrhein-Westfalen

Ernährung und Bewegung

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 31. Juli 2011 (de)

 

ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.| Clarenberg 24 | D-44263 Dortmund | e-mail: ABA@ABA-Fachverband.org